top of page

8. Rang am VTF Neuenkirch

Düsi. Am Verbandsturnfest Neuenkirch startete die Aktivriege Schenkon im dreiteiligen Vereinswettkampf in der 3. Stärkeklasse. Mit Pendelstafette und Kugelstossen, Fachtest Allround, 800-Meterlauf und Steinheben wurden die Disziplinen abgedeckt. Die Aktivriege konnte bereits um 10:30 Uhr mit dem Wettkampf starten. Die Sprinter erliefen sich auf dem Neuenkircher Asphalt trotz einem Wechselfehler die Note 7.46. Im Kugelstossen erreichten die fünf Stösser eine Durchschittsweite von 10.5 Meter und 7.33 Punkte.


Aktivriege Schenkon mit Wetterglück

Im zweiten Wettkampfteil standen 18 Turnerinnen und Turner im Fachtest Allround im Einsatz. Noch kurz vor dem ersten kürzeren Regenguss konnten die TurnerInnen die beiden Disziplinen absolvieren. Mit 7.37 Punkten war die Note ansprechend.

Im dritten Wettkampfteil kamen die Läufer im 800-Meter-Lauf auf gute 7.14 Punkte. Die Steinheber hatten etwas Wettkampfpech. Deshalb fiel die Steinhebernote mit 5.92 Punkten tiefer als in den vergangenen Jahren aus.

Mit insgesamt 21.45 Punkten klassierte sich die Aktivriege Schenkon im 8. Rang in der 3. Stärkeklasse.

Am Nachmittag konnten die Turnerinnen und Turner der Aktivriege das Fest im trockenen Festzelt geniessen, während viele Vereine im Regenschauer ihren Wettkampf absolvieren mussten. Immerhin hatte Petrus am Abend erbarmen und liess die Turnerinnen und Turner am Abend nicht mehr im Regen stehen.

Bericht Daniel Schneider

Fotos STV Schenkon


Turnfest Neuenkirch 2024: Text
Turnfest Neuenkirch 2024: Pro Gallery
bottom of page